Urlaubsmorgen

„Im Urlaub werde ich jeden Morgen ausschlafen und dann einen Kaffee holen, mich damit wieder ins Bett legen und lesen.“ So sieht für mich der perfekte Urlaubsmorgen aus. Bei genauerem Hinsehen und ausgiebigem Kramen in der Erinnerung sah als kinderlose Singlefrau jeder Samstag- und jeder Sonntagmorgen für mich so aus. Vorausgesetzt, ich wollte. Wenn ich … … mehr lesen

Depp(in) der Dinge

„Mer is em Zeuch sein Narr!“ Was mein Mann, natural born Oberhesse, zu vielerlei Gelegenheiten sagt, würde ich als Schöngeistin der Familie mit „Depp der Dinge“ bezeichnen, oder, um mal ein wenig gendergerecht zu schreiben, als „Deppin der Dinge“. Obwohl die Vorstellung, dass das Wort „Depp“ nur in der männlichen Form existiert, natürlich auch was … … mehr lesen