Von Wundertüten und schwarzen Löchern – Teil 1

Ja, das sind sie wohl: Wundertüten, schwarze Löcher, ein Mysterium – für Männer allzumal. Erst neulich dachte wieder ein wohlmeinender Herr, er könne das Geheimnis meiner Handtasche mit einer Handtaschenlampe lösen, die er mir augenzwinkernd zukommen ließ und die direkt in den Untiefen meines All-time-Rettungsbeutels verschwand. Quelle idée ridicule, würde die Französin sagen, nicht nur, … … mehr lesen

Traudi am Steuer

Vor wenigen Tagen musste ich wieder meinen Mann anrufen. Ich lag im Schwimmbad auf der Wiese und dachte, es wäre vielleicht doch nicht ganz so günstig, wenn mein Auto eventuell mit aufgerissener Ölwanne oder einem anderen Schaden an der Straße stehen würde und ich damit am Ende nicht mehr heimkäme. Das kam so: Der Schwimmverein … … mehr lesen

Neue Freiheit

Verglichen mit der Situation von Menschen in Gefangenschaft, in Flüchtlingslagern und unfreien Gesellschaften waren wir hier ja nie richtig unfrei. Aber wir fühlten uns so die letzten Monate. Und ein bisschen ist ja alles auch relativ, wie wir wissen. Wir waren nicht frei, auszugehen. Weder die Uhrzeit noch das Ziel, nicht mal die Gesellschaft konnten … … mehr lesen

Impfwahnsinn

Die gute Nachricht: Ich hatte letzte Woche meinen zweiten Impftermin. Die schlechte: Ich bin noch kein einziges Mal geimpft. Und das kam so: Anfang März stellten wir eher zufällig fest, dass wir als Familienkollektiv impfberechtigt sind. Ich begab mich auf die Website des Impfterminservice und füllte viermal und sehr gewissenhaft die nötigen Online-Formulare aus, bekam … … mehr lesen